Events im Landesmuseum Burgenland

Landesmuseum Burgenland

Der neben dem ehemaligen jüdischen Viertel gelegene Gebäudekomplex stand lange Zeit im Besitz des jüdischen Kunstsammlers Alexander „Sandór“ Wolf. Erst 1950 erfolgte der Ankauf der ehemaligen Wolfhäuser und des benachbarten Schlesinger-Haus. Nach sorgfältiger Sanierung erhielt das Museum seine jetzige Gestalt. Die Dauerausstellung zeigt zahlreiche Schätze burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Dieser Ort voll Geschichte bietet mit seinen außergewöhnlichen Räumlichkeiten den perfekten Platz für Veranstaltungen mit Historie.

Events mit Historie

Die lichtdurchflutete, luftige Aula des Landesmuseums kann für Veranstaltungen gemietet werden. Sie ist eine beliebte Location für Präsentationen und Pressekonferenzen, die durch einen eleganten Rahmen bestechen möchten. Im Landesmuseum finden sich modernste Ton, Licht & AV-Technik in einem musealen Rahmen, das Haus mit Geschichte bietet dadurch einen Platz für außergewöhnliche Veranstaltungen. Ein altes Dorfwirtshaus ist eine typisch burgenländische Einrichtung und kann für das Catering genutzt werden.

Landesmuseum Burgenland

Museumgasse 1-5
A-7000 Eisenstadt, Burgenland
Tel. +43 2682-719-4000| Fax DW 4051
office [ at ] landesmuseum-burgenland [dot] at

Ansprechpartner: Anna Slaby, MBA
Tel. +43 2682-719-3014 | Mobil +43-664-612 46 46
anna [dot] slaby [ at ] kulturservice-burgenland [dot] at

Highlights
  • lichtdurchflutete Aula
  • altes burgenländisches Dorfwirtshaus für das Catering
  • kühler Innenhof
  • modernste Ton, Licht & AV-Technik
  • freie Wahl des Caterers
  • Führung möglich