Ein Christenherz auf Rosen geht...


500 Jahre Reformation im Burgenland
24. Februar - 12. November 2017

Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen – mit tiefgreifenden Folgen für die Kirche. Die Ausstellung folgt der Entwicklung des Protestantismus von der Reformationszeit bis in die Gegenwart. In den einzelnen Stationen werden bedeutende Persönlichkeiten aus dem geistlichen und weltlichen Bereich, wichtige Orte sowie Positionen (in) der evangelischen Kirche von Luther bis heute vorgestellt. Dabei werden die Stationen in die Epochen der Kirchengeschichte eingebettet. Besonderes Augenmerk wird für die Zeit vor 1921 auf die Entwicklung des Protestantismus in Ungarn gelegt, die sich in großen Zügen von jener des übrigen Österreich unterscheidet. Der Aufbau und der Werdegang der evangelischen Glaubensgemeinschaft im Burgenland schließen den Bogen ab.

 

 

Kurator: Mag. Gert Polster
Ausstellungsgestaltung: Mag.a Jasmin Trabichler

 Themenführung

für Besuchergruppen gegen Voranmeldung
Führungszuschlag: € 29,- pro geführter Gruppe